Termine/Allgemeines Kontakte/Lageplan Anstellungen Informationen Klassen Lernende 9. Schuljahr Links Tagesschule Unterricht Weblinks für Lehrpersonen Intranet
Startseite Unterricht Aufgabenhilfe

Unterricht


Aufgabenhilfe Absenzenregelung Beurteilung Blockzeiten Einschulung Fakultative Fächer Leitbild Spezialunterricht Talentförderung

Lageplan und Pavillons der Schule Mösli Lageplan Kindergärten der Schule Mösli Partnerschule Talentförderung Impressum Ostermundigen

Aufgabenhilfe

Weisungen über die Aufgabenhilfe an den Schulen
Die Schulkommission erlässt gestützt auf Art. 11 des Regelments über die Schulorganisation vom 11. September 2008, Teilrevision vom 15. November 2012 die folgenden Weisungen über die Aufgabenhilfe an Schulen:

1. Grunsätzliches
1.1.
Aufgabenhilfe wird auf der Primarstufe und teilweise der Sekundarstufe 1 im Rahmen des zur Verfügung stehenden Beudgets angeboten.
1.2. Schülerinnen und Schüler werden beim Erledigen der Hausaufgaben betreut. Die Teilnahme in der Aufgabenhilfe stellt keinen Nachhilfeunterricht dar und bietet auch keine Garantie dafür, dass sich Noten oder Promotionsprobleme lösen.
1.3. Die Eltern müssen das Einverständnis für die Aufgabenhilfe ihres Kindes geben.
1.4. Die Aufgabenhilfe wird in der Regel von Lehrkräften der jeweiligen Schule erteilt.
1.5. Der Eintritt richtet sich nach dem Anmeldeverfahren der Schule. Der Austritt kann in der Regel nur auf Semesterende erfolgen.
1.6. Bei Nichtaufnahme oder Ausschluss kann bei der Schulkommission Rekurs erhoben werden.

2. Organisation
2.1. Die Aufgabenhilfe umfasst pro Gruppe eine bis zwei Wochenlektionen. Eine Gruppe besteht aus mindestens acht und höchstens 16 Schülerinnen und Schülern. Die Schulleitung entscheidet über die Gruppenbildung.
2.2. Der Eintritt erfolgt nach Absprache der Klassenkraft mit der Schülerin oder dem Schüler, den Eltern und der Schulleitung.
2.3. Für die Aufgabenhilfe stehen Ressourcen im Rahmen der jeweiligen Budgekonten zur Verfügung. Die Schulleiterkonferenzu regelt die Budgetaufteilung und die Zuteilung der Wochenlektionen auf die einzelnen Schulen. Die Schulleitung organisiert die Aufgabenhilfe im Rahmen der zugeteilten Ressourcen.
2.4. Für alle angemeldeten Schülerinnen und Schüler der Aufgabenhilfe ist die Teilnahme obligatorisch. Es wird eine Absenzenkontrolle geführt. Die Entschuldigungspraxis wird analog Schulunterricht gehandhabt.
2.5.
Die Schulleitungen können Schülerinnen und Schüler bei unentschuldigten Absenzen oder aus disziplinarischen Gründen auf Antrag der Lehrperson vom Besuch der Aufgabenhilfe ausschliessen. Den Eltern ist vorgängig ein Gespräch anzubieten.


Druckbare Version